Dieses Kompendium führt in die Orthomolekularmedizin ein.

Das erste Kapitel (Lebensnotwendige Moleküle) handelt von den Mikronährstoffen,

das zweite Kapitel (Orthomolekulare Prävention und Therapie) von deren Anwendung bei bestimmten Indikationen (Schwangerschaft, Sport, Übergewicht, Rauchen) und Krankheiten und geht eingehender auf bestimmte Moleküle (z. B. Niacin) ein,

das dritte Kapitel beschreibt Wechselwirkungen und

das vierte Kapitel informiert über Präparate.

Kapitel 2 - 4 sind über den Mitgliederbereich zugänglich.

 

Inhalt von Orthomolekulare Prävention und Therapie

 (vorhanden - in Bearbeitung)

Allergien

Alopezie

Akne

Arteriosklerose, koronare Herzkrankheit (KHK)

Arthrose/Arthritis

Asthma

ADHS (Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts-Syndrom)

Azidose

Basisversorgung

Bluthochdruck, arterielle Hypertonie

Bronchitis

Burnout-Syndrom

CFS (Chronic Fatigue-Syndrom, Syndrom der chronischen Müdigkeit)

Darmerkrankungen (Divertikulose, Divertikulitis, M. Crohn, Colitis ulcerosa, Zöliakie)

Depression

Diabetes mellitus, Metabolisches Syndrom

Entgiftung (Schwermetalle)

Erkältungskrankheiten, Grippe

Fibromyalgie

Gastritis

Glaukom

Herpes

Herzinsuffizienz

Herzrhythmusstörungen

HIV

Hyperhomocysteinämie

Hyperlipoproteinämie

Katarakt

Lebererkrankungen

Makuladegeneration

Malignome

Migräne

Morbus Alzheimer

Morbus Parkinson

MS

Neurodermitis

Niacin

Niereninsuffizienz

Osteoporose

Parodontose/Parodontitis

PMS (Prämenstruelles Syndrom)

Psoriasis

Psychosen (Schizophrenie, bipolare Störungen, schizoaffektive Störungen, Delirium tremens)

Rauchen

Rheuma

Schlafstörungen

Schwangerschaft und Stillzeit

Sport

Stress

Thyreoiditis

Tinnitus/Hörsturz

Vegetarische Ernährung

Vitamin-D-Mangel