Jahrzehntelang wurde die chronische Gastritis mit Säureblockern behandelt und Ulcera operiert, bis ein kluger Kopf entdeckte, dass es sich um eine bakterielle Infektion mit hauptsächlich Helicobacter pylori handelt. Antibiotika lösten das Problem.

Auch mit täglich 2 x 3 g oder 4 x 1,5 g Ascorbin nach dem Essen (einschleichend dosieren über einige Tage) und 2 x 250 mg Traubenkernpolyphenole wird man diesen Keim los (Lit.). Reagiert der entzündete Magen auf Ascorbinsäure empfindlich, sollte in der gleichen Dosierung anfangs Natriumascorbat verwendet werden, das milde und magenverträgliche Natriumsalz des Ascorbins.

Unser Ziel ist es, das Wissen über die Orthomolekularmedizin zu verbreiten, die Forschung zu fördern und eine wesentliche Verbesserung der gesundheitlichen Situation in der Bundesrepublik zu erreichen.

Kontakt
  • Deutsche Gesellschaft für Orthomolekular-Medizin e. V.
  • Königstr. 29
  • 53115 Bonn
Menü
Werden Sie Mitglied bei der DGOM e.V.!